csm_We-Ehrenmal5_881ede0b3a.jpg

Am ehrenmal

in Weilerbach

Wandern

Wandern

  • Pfälzer Musikantenweg - Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland

    • Länge: 29 km
    • Verlauf: Reichenbach-Steegen - Jettenbach - Kollweiler - Erzenhausen - Schwedelbach - Ramstein-Miesenbach - Mackenbach
    • Symbol: Weiße Tuba
    • Hintergrund: Geschichte der Wandermusikanten in der Westpfalz

    Interessantes entlang des Weges:

    • Historischer Ortskern mit Prot. Kirche in Reichenbach-Steegen
    • Musikantenhäuser in Jettenbach und Mackenbach
    • Prot. Kirche (Musikantendom) in Jettenbach
    • Tropfsteinhöhle in Erzenhausen (geöffnet von Ende April bis Mitte September)
    • Prot. Kirche in Kollweiler
    • Stricker- und Schneiderkreuz in Schwedelbach
    • Jakobsbrunnen in Miesenbach
    • Westpfälzer Musikantenmuseum in Mackenbach
    • Infotafeln zur Geschichte der Wandermusikanten und der Region

    Zur Wanderroute

    Parkmöglichkeiten: Reichenbach-Steegen, Otto-Feick-Platz, Herrenbergstraße oder Mackenbach, Bürgerhaus, Schulstraße

    Anfahrt mit ÖPNV: Buslinie 140 bis Reichenbach-Steegen, Vivo oder Buslinie 141 bis Mackenbach, Friedhof
    www.vrn.de

    Der "Pfälzer Musikantenweg" soll in den nächsten Jahren evtl. bis zur Burg Lichtenberg bei Thallichtenberg weitergeführt werden.

  • Wanderweg "Vor- und Frühgeschichte"

    • Länge:  15 km
    • Verlauf: um Weilerbach und Rodenbach
    • Symbol: Keltische Schnabelkanne
    • Hintergrund: Keltische Besiedlung in der Region.

    Interessantes entlang des Weges:

    • Keltisches Fürstengrab, Rodenbach - Rekonstruktion eines keltischen Fürstengrabes aus der Là-Tène-Zeit (450 v. Chr.)
    • Keltisches Wagengrab Weilerbach - Rekonstruktion des keltischen Wagengrabes
    • Hügelgräber im Hardtwald
    • Skulpturenweg Rodenbach
    • Reinhard-Blauth-Museum Weilerbach (u.a. Originalfunde aus dem keltischen Wagengrab)
    • Katholische Kirche (12. Jahrhundert) und protestantische Kirche (19. Jahrhundert) Weilerbach


    Öffnungszeiten:

    • Keltisches Fürstengrab Rodenbach: April bis Oktober, Führungen nach Voranmeldung im Touristikbüro, Tel. 06374/922-111
    • Skulpturenweg Rodenbach: ganzjährig
    • Keltisches Wagengrab Weilerbach: ganzjährig
    • Reinhard-Blauth-Museum Weilerbach: Jeden ersten Sonntag im Monat von 15.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung, Tel. 0170 2066093 oder 0171 8786479
    • Kirchen in Weilerbach: Katholische Kirche täglich geöffnet; Protestantische Kirche nach Anfrage im Pfarramt, Tel. 06374/99173100

    Parkmöglichkeiten: Rodenbach, Dorfplatz, Turnerstraße oder Weilerbach, Parkplatz, Mackenbacher Straße
    Anfahrt mit ÖPNV: Buslinie 140 und 141 bis Rodenbach, Ortsmitte oder Weilerbach, Spar
    www.vrn.de

  • Wanderweg "Versuche der Erzgewinnung"

    • Länge: 15 km
    • Verlauf: um Erzenhausen und Eulenbis
    • Symbol: gekreuzte Hämmer
    • Hintergrund: Versuch des Abbaus verschiedener Erze am Eulenkopfmassiv im 17. und 18. Jahrhundert

    Interessantes entlang des Weges:

    • Obstbaumlehrpfad
    • Tropfsteinhöhle (ehemaliger Versuchsstollen)
    • diverse Steinbrüche und Pingenfelder
    • Eulenkopfturm
    • Beerewei(n)-Museum
    • als "Abstecher": GeoTour Eulenkopf sowie Stollen "Fuchsloch", Stein-Peter-Höhle

    Öffnungszeiten:

    • Obstbaumlehrpfad: ganzjährig
    • Tropfsteinhöhle: April bis September
    • Eulenkopfturm: ganzjährig (Schlüssel in der Vereinsgaststätte des Eulenkopfvereins gegen Pfand erhältlich)
    • Beerewei(n)museum: nach Vereinbarung, Tel. 06374/1310

    Parkmöglichkeiten: Eulenbis, Untere Pfeifermühle; Erzenhausen, Parkplatz, Hauptstraße (Ortseingang)
    Anfahrt mit ÖPNV: www.vrn.de

  • Mühlenrundwanderweg

    • Länge: 11 km
    • Verlauf: um Eulenbis/Ortsteil Untere Pfeifermühle, Kühbörncheshof und Katzweiler
    • Symbol: Mühlrad
    • Hintergrund: ehemalige Mühlen in der Region

    Interessantes entlang des Weges:

    • Obstbaumlehrpfad in Eulenbis/Ortsteil Untere Pfeifermühle
    • Alte Dorfmühle in Katzweiler
    • Landschaftsweiher und Kneippbecken in Katzweiler

    Öffnungszeiten:

    • Obstbaumlehrpfad: ganzjährig
    • Alte Dorfmühle: ganzjährig nur Außenbesichtigung
    • Landschaftsweiher: ganzjährig
    • Kneippbecken: Mai bis Oktober

    Parkmöglichkeiten: Eulenbis, Untere Pfeifermühle; Katzweiler, Dorfplatz, Hauptstraße
    Anfahrt mit ÖPNV: Regionalbahn RB 66 bis Katzweiler
    www.vrn.de

  • Premiumweg "Teufelstour"

    • Länge: 15 km
    • Verlauf: Olsbrücken, Frankelbach, Eulenbis, Sulzbachtal
    • Symbol: FCK Teufel
    • Hintergrund: Teufelstein bei Frankelbach

    Interessantes entlang des Weges:

    • Teufelstein in Frankelbach
    • Steinbruch in Sulzbachtal
    • Eulenkopfturm und Beerewei(n)museum in Eulenbis
    • Schautafeln zur Geologie
    • Als "Abstecher": GeoTour Eulenkopf und Dorferkundungspfad in Eulenbis

    Öffnungszeiten:

    • Eulenkopfturm: ganzjährig (Schlüssel in der Vereinsgaststätte des Eulenkopfvereins gegen Pfand erhältlich)
    • Beerewei(n)museum: nach Vereinbarung, Tel. 06374/1310

    Parkmöglichkeiten: Olsbrücken, Bahnhof
    Anfahrt mit ÖPNV: Regionalbahn RB 66 bis Olsbrücken oder Untersulzbach
    www.vrn.de

  • GeoTour Eulenkopf

    • Länge: 2,5 km
    • Verlauf: um Erzenhausen und Eulenbis
    • Symbol: gekreuzte Hämmer mit Turm
    • Hintergrund: Erdgeschichte am Eulenkopf

    Interessantes entlang des Weges:

    • Ehemaliger Steinbruch
    • Versuchsstollen
    • Schautafeln zur Geologie
    • Eulenkopfturm
    • Als "Abstecher": Dorferkundungspfad in Eulenbis

    Öffnungszeiten:

    • Eulenkopfturm: ganzjährig (Schlüssel in der Vereinsgaststätte des Eulenkopfvereins gegen Pfand erhältlich)

    Parkmöglichkeiten: Eulenbis, am Eulenkopfturm, Eulenkopfstraße
    Anfahrt mit ÖPNV: www.vrn.de

  • Pletschmühlweg

    • Länge: 8,2 km
    • Verlauf: um Schwedelbach und Pörrbach
    • Symbol: Mühlrad
    • Hintergrund: Erinnerung an die ehemalige Pletschmühle
    • Interessantes am Weg:
      • Kneippbecken
      • Aussichtspunkte

    Parkmöglichkeiten: Schwedelbach am Dorfplatz, Hohlstraße oder Ortseingang am Kreisel an der K 13

    Anfahrt mit ÖPNV: Buslinie 140 Haltestelle Abzw. Wolfstein
     www.vrn.de


  • Sandhasenweg

    • Länge: 9,2 km
    • Verlauf: Rundweg um Schwedelbach
    • Symbol: Hase
    • Hintergrund: Spitzname der Schwedelbacher


    Interessantes entlang des Weges:

    • Kneippbecken
    • Erinnerungsstätte Bachbahn
    • Katholische Kirche St. Johannes
    • Geo-Objekt Formsandgrube
    • Stricker- und Schneiderkreuz
    • Pottaschenweiher

    Parkmöglichkeiten: Schwedelbach am Dorfplatz, Hohlstraße oder Ortseingang am Kreisel an der K 13

    Anfahrt mit ÖPNV: Buslinie 140, Haltestelle Abzw. Wolfstein
     www.vrn.de


  • Klosterroute des Jakobsweges (Worms - Metz)

    • Länge: Worms - Rodenbach 77 km; Rodenbach - Landstuhl (Nordroute) 13 km
    • Verlauf: Abschnitt Rodenbach, Weilerbach, Mackenbach
    • Symbol: Jakobsmuschel
    • Hintergrund: Pilgerweg

    Interessantes entlang des Weges:

    • Keltisches Fürstengrab Rodenbach
    • Katholische Kirche Heilig Kreuz Weilerbach
    • Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach
    • Öffnungszeiten:
    • Keltisches Fürstengrab Rodenbach: April bis Oktober
    • Katholische Kirche Weilerbach: täglich
    • Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach: jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung, Tel. 06374/2613 oder 0170 4055898

    Pilgerstempelstellen:

    • Katholische Kirche Weilerbach
    • Protestantisches Pfarramt Mackenbach, Tel. 06374/6306

    Parkmöglichkeiten: Rodenbach, Dorfplatz, Turnerstraße
    Anfahrt mit ÖPNV: Buslinie 140 und 141 bis Rodenbach, Ortsmitte
    www.vrn.de

  • Skulpturenweg

    • Länge: 3 km
    • Verlauf: um Rodenbach
    • Symbol: S mit Skulptur
    • Hintergrund: Skulpturen zum Thema Kelten und Wasser
    • Sehenswürdigkeiten:
      • 21 Skulpturen der Meisterschule Kaiserslautern

    Öffnungszeiten: ganzjährig

    Parkmöglichkeiten: Rodenbach, Dorfplatz, Turnerstraße
    Anfahrt mit ÖPNV: Buslinie 140 und 141 bis Rodenbach, Ortsmitte
    www.vrn.de